Düsseldorfer Institut für Energierecht

Das Düsseldorfer Institut für Energierecht (DIER) dient als unabhängige Forschungseinrichtung der Weiterentwicklung des deutschen, europäischen und internationalen Energierechts. Es bietet ein Forum für den Dialog von Wissenschaft und Praxis.

Direktorin des Instituts ist Prof. Dr. Charlotte Kreuter-Kirchhof.


Aktuelle Nachrichten

01.07.19 Nacht der Wissenschaft - Klimaschutz als internationale und europäische Aufgabe

Am 13. September 2019 findet zum dritten Mal die Nacht der Wissenschaft in Düsseldorf statt. Das Düsseldorfer Institut für Energierecht (DIER) beteiligt sich mit einem Wissenschaftstalk zu dem Thema „Klimaschutz als internationale und europäische Aufgabe“.


28.06.19 Forum Energierecht – Der neue Leitfaden zur Missbrauchsaufsicht in der Stromerzeugung

Am 3. Juni 2019 fand das erste gemeinsame Forum Energierecht des Düsseldorfer Instituts für Energierecht (DIER) und des Instituts für Energiewirtschaftsrecht der Universität zu Köln (EWIR) im Haus der Universität in Düsseldorf statt.


21.06.19 19. Düsseldorfer Energierechtstag – Neuordnung der Energiewirtschaft

Am 23. Mai 2019 richtete das Düsseldorfer Institut für Energierecht (DIER) zusammen mit der Kanzlei White&Case LLP den 19. Düsseldorfer Energierechtstag aus. 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten über die „Neuordnung der Energiewirtschaft“.


08.06.19 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in am Lehrstuhl für Deutsches und Ausländisches Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht gesucht!

An der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist am

Lehrstuhl für Deutsches und Ausländisches Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht (Professor Dr. Charlotte Kreuter-Kirchhof) zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters/-in (50 %, EG13 TV-L)

zu besetzen. Die Stelle ist zunächst befristet. Es besteht die Option einer Verlängerung.

Zu den Aufgaben gehört die Unterstützung der Lehrstuhlinhaberin in Forschung und Lehre auf den Gebieten des Staats- und Verwaltungsrechts, insbesondere des Energie- und Klimaschutzrechts, des Europarechts und des Völkerrechts. Es besteht die Gelegenheit zur Promotion.

Einstellungsvoraussetzung ist das Bestehen der Ersten Juristischen Prüfung mit mindestens der Note „vollbefriedigend“. Das Interesse an den Forschungsgebieten des Lehrstuhls sowie die Bereitschaft zur Übernahme einer Arbeitsgemeinschaft im Öffentlichen Recht werden vorausgesetzt.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Bewerbung geeigneter...


29.05.19 2. Treffen des Netzwerks des Nachwuchses in der Energierechtswissenschaft an Rhein und Ruhr

Am 22. Mai 2019 traf sich zum zweiten Mal das Netzwerk des Nachwuchses in der Energierechtswissenschaft an Rhein und Ruhr (NERRR).


Direktorin

Prof. Dr. Charlotte Kreuter-Kirchhof

Universitätsstr. 1
Gebäude: 24.81
Etage/Raum: 00.52
Tel.: +49 211 81-11435
Fax: +49 211 81-11456

Sprechzeiten

Nach Vereinbarung

Kontakt

Universitätsstr. 1 40225 Düsseldorf
Gebäude: 24.81
Etage/Raum: 00.52
Tel.: +49 211 81-11436
Fax: +49 211 81-11456
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDüsseldorfer Institut für Energierecht